Subscribe & Follow

Orientalische Wraps mit Linsen und Marillen

Saisonal und regional zu kochen rückt immer mehr in den Vordergrund. Warum Lebensmittel aus fernen Ländern importieren und unsere Umwelt damit belasten, wenn es doch auch so viele heimische Spezialitäten gibt, mit denen man hervorragende Gerichte zaubern kann?

Besonders im Sommer gibt es so viele verschiedene Obst und Gemüsesorten, die man aus der Region beziehen kann – Obst wie zum Beispiel Marillen.

Mit diesem einfachen Rezept zeige ich euch, wie ihr auch ganz leicht ein pikantes und zugleich erfrischendes Gericht für den Sommer zaubern könnt.

Wraps

Die Wraps sind sättigend, aber liegen einem trotzdem nicht schwer im Magen. Die Kombination aus Gurke, Marille und einer leichten Sauce sorgen zugleich auch für Erfrischung an heißen Tagen. Linsen und Kräuterseitlinge kombiniert mit orientalischen Gewürzen schaffen einen wunderbar würzigen Kontrast zur fruchtig, frischen Geschmacksnote.

Probiert das Rezept doch einfach mal aus und lasst mir gerne euer Feedback in den Kommentaren da oder verlinkt mich auch gerne in einer Story auf Instagram. Viel Freude beim Nachkochen.

P.S. Mit diesem Rezept habe ich außerdem auch mein Glück beim Austria Foodblog Award in der Woman Sommerküche Kategorie versucht.

Linsen Marillen Wraps

Orientalische Wraps mit Linsen und Marillen

Pikant gewürzte Linsen und Kräuterseitlinge kombiniert mit süßen Marillen und erfrischender Gurke vereint in Vollkorn Wraps.
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Österreich
Portionen 4 Wraps

Zutaten
  

Wraps

  • 4 Vollkorn Wraps
  • 150 g gekochte Linsen (braune Linsen)
  • 140 g Kräuterseitlinge
  • 1/2 braune Zwiebel
  • 100 g Salatgurke
  • 3 Marillen
  • 1 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Currypulver
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Chili

Sauce

  • 100 g Haferjoghurt
  • 1 TL Sesam Tahin
  • 1 TL Cashewmus
  • 1 TL Senf
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL Zitronensaft

Anleitungen
 

Sauce

  • Für die Sauce alle Zutaten gut miteinander vermischen und solange cremig rühren, bis die Sauce eine dünne Konsistenz bekommt und sich anschließend gut auf den Wraps verteilen lässt.

Wraps

  • Die Zwiebel in feine Würfel schneiden.
  • Die Kräuterseitlinge mit einer Gabel der Länge nach in Fasern auseinander ziehen (sieht am Ende aus wie bei Pulled Pork).
  • Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen, bis sie glasig sind.
  • Nun die Kräuterseitlinge mit den Gewürzen hinzugeben und für ca. 5 Minuten anbraten, bis die Flüssigkeit verdampft ist.
  • Anschließend die Linsen hinzugeben und nochmals kurz durchrösten.
  • In der Zwischenzeit die Marillen in feine Scheiben und die Gurke in kleine Würfel schneiden. (Kleiner Tipp: Die Gurkenstücke am besten kurz in ein Sieb geben, etwas salzen, damit sie etwas Flüssigkeit abgeben und die Wraps nicht zu weich werden.)
  • Die Pfanne vom Herd nehmen und die Marillen unter die Linsen und Kräuterseitlinge mischen.
  • Nun die Wraps mit 1-2 Esslöffel Sauce bestreichen und die Linsenmischung in einem Streifen von links nach rechts verteilen. Die Ränder dabei aussparen.
  • Danach noch die Gurkenstücke darüber streuen.
  • Den linken und rechten Rand nach innen und den unteren Rand über die Füllung klappen und alles gut festdrücken. Den Wrap nun schön eng zusammenrollen und wenn nötig mit einem Zahnstocher fixieren.
Keyword Gurke, Kräuterseitlinge, Linsen, Marille, Orientalische Wraps, saisonal, Wraps

Saisonal und regional zu kochen rückt immer mehr in den Vordergrund. Warum Lebensmittel aus fernen Ländern importieren und unsere Umwelt damit belasten, wenn es doch auch so viele heimische Spezialitäten gibt, mit denen man hervorragende Gerichte zaubern kann?

Besonders im Sommer gibt es so viele verschiedene Obst und Gemüsesorten, die man aus der Region beziehen kann – Obst wie zum Beispiel Marillen.

Mit diesem einfachen Rezept zeige ich euch, wie ihr auch ganz leicht ein pikantes und zugleich erfrischendes Gericht für den Sommer zaubern könnt.

Wraps

Die Wraps sind sättigend, aber liegen einem trotzdem nicht schwer im Magen. Die Kombination aus Gurke, Marille und einer leichten Sauce sorgen zugleich auch für Erfrischung an heißen Tagen. Linsen und Kräuterseitlinge kombiniert mit orientalischen Gewürzen schaffen einen wunderbar würzigen Kontrast zur fruchtig, frischen Geschmacksnote.

Probiert das Rezept doch einfach mal aus und lasst mir gerne euer Feedback in den Kommentaren da oder verlinkt mich auch gerne in einer Story auf Instagram. Viel Freude beim Nachkochen.

P.S. Mit diesem Rezept habe ich außerdem auch mein Glück beim Austria Foodblog Award in der Woman Sommerküche Kategorie versucht.

Linsen Marillen Wraps

Orientalische Wraps mit Linsen und Marillen

Pikant gewürzte Linsen und Kräuterseitlinge kombiniert mit süßen Marillen und erfrischender Gurke vereint in Vollkorn Wraps.
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Österreich
Portionen 4 Wraps

Zutaten
  

Wraps

  • 4 Vollkorn Wraps
  • 150 g gekochte Linsen (braune Linsen)
  • 140 g Kräuterseitlinge
  • 1/2 braune Zwiebel
  • 100 g Salatgurke
  • 3 Marillen
  • 1 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Currypulver
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Chili

Sauce

  • 100 g Haferjoghurt
  • 1 TL Sesam Tahin
  • 1 TL Cashewmus
  • 1 TL Senf
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL Zitronensaft

Anleitungen
 

Sauce

  • Für die Sauce alle Zutaten gut miteinander vermischen und solange cremig rühren, bis die Sauce eine dünne Konsistenz bekommt und sich anschließend gut auf den Wraps verteilen lässt.

Wraps

  • Die Zwiebel in feine Würfel schneiden.
  • Die Kräuterseitlinge mit einer Gabel der Länge nach in Fasern auseinander ziehen (sieht am Ende aus wie bei Pulled Pork).
  • Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen, bis sie glasig sind.
  • Nun die Kräuterseitlinge mit den Gewürzen hinzugeben und für ca. 5 Minuten anbraten, bis die Flüssigkeit verdampft ist.
  • Anschließend die Linsen hinzugeben und nochmals kurz durchrösten.
  • In der Zwischenzeit die Marillen in feine Scheiben und die Gurke in kleine Würfel schneiden. (Kleiner Tipp: Die Gurkenstücke am besten kurz in ein Sieb geben, etwas salzen, damit sie etwas Flüssigkeit abgeben und die Wraps nicht zu weich werden.)
  • Die Pfanne vom Herd nehmen und die Marillen unter die Linsen und Kräuterseitlinge mischen.
  • Nun die Wraps mit 1-2 Esslöffel Sauce bestreichen und die Linsenmischung in einem Streifen von links nach rechts verteilen. Die Ränder dabei aussparen.
  • Danach noch die Gurkenstücke darüber streuen.
  • Den linken und rechten Rand nach innen und den unteren Rand über die Füllung klappen und alles gut festdrücken. Den Wrap nun schön eng zusammenrollen und wenn nötig mit einem Zahnstocher fixieren.
Keyword Gurke, Kräuterseitlinge, Linsen, Marille, Orientalische Wraps, saisonal, Wraps

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.