Subscribe & Follow

Palatschinken

V E G A N  &  G L U T E N F R E I 💖

In Palatschinken gehören Eier? – Es geht auch ohne! Und man muss bei einer Glutenunverträglichkeit leider darauf verzichten? Das muss auch nicht sein! Denn hier kommt ein veganes Palatschinken Rezept, das auch ganz ohne Weizen- oder Dinkelmehl auskommt und trotzdem hervorragend schmeckt.

Das Rezept funktioniert sowohl bei herzhaften Gerichten, als auch bei süßen Dessert- oder Frühstücksvarianten.

 

Was ihr dafür braucht?

  • 120g Buchweizenmehl
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 160ml Mineralwasser
  • 200ml Sojamilch (oder einen alternativen Pflanzendrink, den ihr gerne mögt)
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 Prise Zimt
  • 2 EL Rohrzucker
  • 1/2 TL Backpulver
  • etwas Rapsöl

Die Zubereitung

Zuerst die trockenen Zutaten in eine große Schüssel geben und gut miteinander vermischen.

Dann die Sojamilch und das Wasser hinzugeben und mit einem Schneebesen gut verrühren, sodass keine Klümpchen im Teig sind. Sollte der Teig zu dickflüssig sein, noch etwas Wasser hinzugeben.

Nun ungefähr einen Esslöffel Rapsöl in einer, wenn möglich in einer beschichteten, Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen.

Einen Schöpfer des Palatschinken Teiges in die Mitte der Pfanne gießen und mit leichtem Hin- und Herschwenken schnell verteilen. Sobald die Ränder der Palatschinken leicht goldbraun werden, diese mit einem Pfannenwender umdrehen und auf der anderen Seite fertig backen.

Tipp: Beim Wenden der Palatschinken kann man auch zuerst nur die Ränder leicht von der Pfanne lösen und die Pfanne dann leicht hin und herschwenken, bis sich die gesamte Palatschinke löst. So kommt man mit dem Pfannenwender leichter unter den Teig, ohne dass er bricht.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Instagram

Keine Kommunikation zu Instagram möglich.

@bymelonie