Hirselaibchen

Da ich meistens nach Gefühl koche und die Mengenangaben nicht so genau nehme, habe ich mir etwas schwer getan, zu den Hirselaibchen ein Rezept zusammenzufassen, aber für alle abenteuerlustigen Köche unter euch, here it is:

Alles, was man dafür braucht

  • 1 kleine Tasse Hirse (fasst ca. 0,25 l)
  • 2 Tassen Wasser
  • 1/2 Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 2 kleine Karotten
  • Brösel (nach Bedarf)
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL geriebenen Mozzarella
  • 1 Ei

Zubereitung:

Die Hirse mit der vorgegeben Menge an Wasser aufkochen lassen und salzen, anschließend auf niedrigster Stufe dahin köcheln lassen, bis das Wasser vollständig verschwunden ist.

Währenddessen die Zwiebel klein hacken, die Zucchini und die Karotten scharben und ebenfalls salzen . Anschließend auch diese Zutaten kurz in einer Pfanne erhitzen, sodass das Gemüse Wasser abgibt und die Laibchen am Ende nicht zerfallen.

Die Hirse und das Gemüse nun auskühlen lassen, damit der Käse beim Formen der Laibchen nicht schon vorher schmilzt.

Im Anschluss können alle Zutaten miteinander vermengt und Laibchen daraus geformt werden. Sollte die Masse zu dünnflüssig sein können bereits Brösel hinzugegeben werden, ansonsten die Laibchen erst am Ende darin wenden.

Zu guter Letzt eine Pfanne mit Öl auf niedriger Stufe erhitzen und die Laibchen auf beiden Seiten anbraten, bis sie schön knusprig sind und nicht mehr zerfallen. (Je nachdem wie dick sie geformt wurden – bei mir hat es pro Seite gute fünf Minuten gedauert.)

P.S. Der Salat mit Rucola, Tomaten, Bohnen, Basilikum und Süßkartoffeln am Bild ist nur ein Serviervorschlag – aber ein sehr guter 😀 vor allem, wenn das meiste Gemüse aus dem Garten kommt 🙂

Mahlzeit.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

Die Antwort von Instagram enthielt ungültige Daten.

melonielives

Copyright © IPkabuto 2020 • All rights reserved.